Projekte und Publikationen

Laufende Projekte

Hier finden Sie eine Übersicht zu unseren laufenden Projekten.
Weiterführung des erfolgreichen Projektes „CleanAir by Biomass“
seit 2022
Aufbauend auf Ergebnissen des Sondierungsprojekts REC-Businesspark, soll in Weiz ein Demonstrator für einen „Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft-Gewerbepark“ entstehen. Der Fokus liegt auf der Entwicklung innovativer Betriebs- und Tarifmodelle und der Integration eines Redox-Flow-Speichers, welcher in eine Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft und in eine Regelenergiepool eingebunden wird.
seit 2022
Im Rahmen des Projekts wird seit Anfang 2022 der Aufbau einer lokalen Energiegemeinschaft in der Weststeiermark begleitet.
seit 2022
Bis zum Jahr 2030 soll sich Österreich zu 100% bilanziell mit erneuerbarem Strom versorgen. Dazu sollen Photovoltaikanlagen 11 TWh im Jahr 2030 liefern. Zur Zielerreichung müssen neben dem Zubau auf Dachflächen und der sorgsamen Nutzung von Freiflächen auch alternative Potentiale wie gebäudeintegrierte PV, Verkehrsflächen oder Floating PV auf künstlichen Gewässern berücksichtigt werden. Das Projekt „PV4EAG - Analyse von Flächen- und Energiepotenzialen mittels KI für alternative PV-Systeme als Beitrag zum EAG“, unter der Leitung des Instituts für "Energie-, Verkehrs- und Umweltmanagement" der FH Joanneum, fokussiert sich speziell auf diese alternativen Flächen.
seit 2022
Lokale und regionale Entscheidungsträger länderübergreifend zusammen zu bringen um gemeinsam an effektiven Plänen für den Ausbau/Umstellung in Richtung Elektrifizierung des Straßenverkehrs zu arbeiten.
seit 2021
Ziel dieses Projekts ist es die Dachflächen von Gebäuden im Landeseigentum auf das Potenzial zur Errichtung von Photovoltaikanlagen zu überprüfen und in weiterer Folge bis zur Umsetzung zu begleiten.
seit 2021
Die Steirischen E-Carsharer sollen als eine Art Dachmarke der E-Carsharing-Betriebe in der Steiermark etabliert werden. Da das Land Steiermark als Partner der Dachmarke auftritt, stellt das Logo „Steirische E Carsharer “ nicht nur ein Gütesiegel dar, sondern das Projekt verspricht auch optimale Vernetzung, Erfahrungs- und Ideenaustausch unter den Partnern.
seit 2021
Durch dieses Projekt soll durch die Weiterentwicklung des Wärmeatlas aus dem Vorprojekt ein Energieatlas entstehen, der eine dynamische Grundlage für räumliche Energieplanung in der Steiermark, Salzburg und Wien liefert.
seit 2021
Das Gemeindeservice dient als Anlaufstelle, um Gemeinden bei der Umsetzung zukunftsfähiger Projekte zu beraten und zu unterstützen. So wird gemeinsam für eine nachhaltige und grüne Steiermark gesorgt. Denn nur durch einen Zusammenschluss von Kompetenzen lässt sich die Zukunftsfähigkeit der steirischen Gemeinden und ein zeitgemäßes Umweltbewusstsein sichern.
seit 2021
Im Rahmen der Sonderförderung „Thermische Sanierung von Mietwohnungen im Eigentum gemeinnütziger Bauvereinigungen“ mit Fördermitteln der Europäischen Union.
seit 2021
Klärung relevanter Fragen für die potenzielle Errichtung eines Reallabors in der Region Weizplus, dass eine 100% Versorgung der Region mit Erneuerbaren Energien bis 2030 zum Ziel hat. Der inhaltlich-technologische Fokus der Aktivitäten des zukünftigen Reallabors liegt auf allen energierelevanten Sektoren (Wärme, Strom, Kälte) angewandt auf die Schwerpunkte Energieeffizienz und Ersatz fossiler Energie in Gebäuden, in Gewerbe und Industrie sowie Mobilität.
seit 2021
Energieausweise bieten GebäudeeigentümerInnen, MieterInnen und InvestorInnen eine wertvolle Informationsbasis zur energetischen Qualität eines Gebäudes.
seit 2020
Das ENTRAIN-Projekt zielt darauf ab, die Kapazitäten der Behörden zu verbessern, um lokale Strategien und Aktionspläne für die verstärkte Nutzung vorhandener, erneuerbarer Energiequellen in Nahwärmenetzen zu entwickeln und zu implementieren.
seit 2019
Ziel von X-tendo ist es, die Behörden beim Übergang zu einer verbesserten Erfüllung, Zuverlässigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Konvergenz der Bewertung und Zertifizierung der Energieeffizienz von Gebäuden der nächsten Generation zu unterstützen.
seit 2019
Dieses Projekt soll durch den Aufbau eines „Wärmeatlas“ eine dynamische Grundlage für räumliche Wärmeplanung in der Steiermark, Salzburg und Wien liefern. Gemeinsam arbeiten die drei Bundesländer, deren Hauptstädte sowie eine Vielzahl von Vorreitergemeinden und Forschungspartner an der gemeinsamen Vision.
seit 2018
Dieses Projekt der Vorzeigeregion WIVA P&G befasst sich mit der Herstellung von grünem Wasserstoff mittels PEM-Elektrolyse.
seit 2018
Ziel der Heizungsdatenbank ist die Qualitätssicherung sowie die Dokumentation der Umsetzung und Planung neuer Maßnahmen.
seit 2016
Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung einer steirischen Klimaanlagendatenbank.
seit 2016
Die Energie Agentur Steiermark organisiert die Qualitätssicherung für Energieausweise und stellt die zentrale Schaltstelle für BerechnerInnen, EndkundInnen und allen Behörden, wie Förder- oder Landesstellen oder Gemeinden dar.
seit 2013
Die ARGE-EBA (Arbeitsgemeinschaft Energieberaterausbildung) ist eine Organisation der Österreichischen Bundesländer bzw. ihrer Energieagenturen.
seit 2011